AG-Treffen 2022/06/15

Aus AG3D
Zur Navigation springen Zur Suche springen


AG3D interaktives Protokoll

2022/06/15, 9:30 Uhr

Begrüßung & Informationen zur AG3D

Robert sagt "Hallo!"

Nächste Termine

13.07. Armin Stock: Versuche der 3D-Digitalisierung und des virtuellen Ausstellens der Sammlungen des Zentrums für Geschichte der Psychologie der Universität Würzburg

24.08. David Kühner MUT, Tübingen: Troja digital

07.09., 12.10., 09.11., 07.12.

AG3D meets DACH

  • Maria: 8. Juli 10:00 Uhr Cross-over: AG3D meets DACH (Franziska Hormuth): Datenbanken & 3D

NFDI 3D-Hackathon

  • Katja Sternitzke: Mail geht raus: wir brauchen Daten! Alles, was zu "3D" werden kann
  • Wir helfen bei der Aufbereitung.
  • Vorbereitungstermine:
  • Mo 4.7. 10 bis 12 Uhr
  • Fr 8.7. 10 bis 12 Uhr
  • Di 12.7. 13 bis 15 Uhr
  • 24.08. AG3D: wir können uns Datensätze anschauen & beraten

Barcamp

Werkstattbericht


Rebecca Schirone, Veterinärmedizin FU Berlin
3D-Scans und Modelle in der Anatomie

Anatomie in der Veterinärmedizin

  • Identifizieren
  • Verstehen
  • Auffinden anatomischer Strukturen im dreidimensionalen Raum/Körper

Lernen

  • Sezierübungen im Hörsaal und Übungsraum, selber sezieren bzw. Videoübertragung für Zuschauende
  • grafische Darstellungen in Lehrbüchern mit Zuordnung der Begrifflichkeiten: statisch, "wäre schön, wenn man die drehen und zoomen könnte"

Probleme

  • Präparierübung begrenzte Zeit und Plätze, begrenztes Material zum Sezieren
  • Transfer 2D-Darstellung => 3D-Vorstellung
  • Pandemie: vor Ort unmöglich

Digitale 3D-Modelle

3D-Scans in der Anatomie

  • Handscans von Trockenpräparate (Skelette, Plastinate)
  • Herstellen von Modellen im 3D-Drucker

Handscans von anatomischen Skeletten (Trockenpräparate)

  • Artec Leo: größere Modelle
  • Artec Space Spider: kleinere Modelle

Schwierigkeiten

  • Glatte und helle Oberflächen:
  • Verwendung von Babypuder bei Plastinaten erfolgreich
  • Spray https://aesub.com/: unsaubere Wirkung auf die Textur bei einer schwarzen glänzenden Tasse
  • Löcher und komplexe Strukturen z.B. bei Schädeln
  • Papierabdeckung der Löcher, damit der Scanner "sich nicht in der Tiefe" verliert

Einsatz in der Lehre

  • im Präpariersaal begleitend beim Sezieren
  • zur Anschauung zuhause, virtuell (zurzeit Nutzung von Sketchfab)

Test des Lernerfolgs

  • Pre-Test: Demographie, anatomisches Vorwissen, räumliches Verständnisvermögen (mental rotation test)
  • Post-Test: anatomisches Wissen, Fragebogen für Feedback der Studierenden

Ablauf

  • Pre-Test
  • Lernzeit: 2 Gruppen: 2D (Bücher) versus 3D-Scans
  • Post-Test

Herstellen von Modellen im 3D-Drucker

  • noch nicht angeschafft
  • Ziel: Reduce - Refine -Replace, Einschränkung des Ressourcenverbrauchs im Labor
  • Plastinate ersetzen durch 3D-Multimaterialdrucke, z.B. Gliedmaßen mit Knochen, Sehnen, weichem Material
  • Einsatz in der Lehre & Testen des Lernerfolgs ähnlich wie bei den Handscans

Präsentation der Modelle in Sketchfab

  • Annotationen. Problem: auch als Pro nur 20 Annotationen

Diskussion

Ablauf der Tests

  • innerhalb eines Tages, Tests & Präparierteil. Sezierstunde normalerweise 90 Minuten:
  • Pre-Test: 20 Minuten
  • Gruppen 90 Minuten
  • Post-Test: 20 Minuten
  • Durchführen nächstes Wintersemester

Förderungswürdigkeit

  • Armin Stock: Lehrerfolg testen super für Förderungswürdigkeit.
  • Armin Stock: Weitere Variablen:
    • Motivation? z.B. Neuartigkeit als Motivationsfaktor, oder: Verfügbarkeit (dauerhaft, orstunabhängig). Frage beantworten: welche Aspekte an den 3D-Modellen sind nachhaltig wirkungsvoll für den Lernerfolg?
    • Anregung: mental rotation test auch anschließend durchführen!
    • Anregung: mit Psychologen in Berlin zusammenarbeiten


  • Armin Stock: Macht 3D die Lehrenden überflüssig? Nicht dass die Politik auf Ideen kommt ...
  • Rebecca: In der Veterinäranatomie keine Gefahr, Arbeiten am Kadaver essentielle Lernerfahrung
    • Eher: Ersatz/Begleitend


Einsatz von CT für "versteckte" Strukturen

  • gibt es. CT & auch MRT, auch im klinischen Einsatz
  • häufiger als Einsatz von Handscannern


  • Marleen Mohaupt: Stichwort SoTL - Scholarship of teaching and learning
    • Lernerfolge messen!
    • Wir lange hat der Pferdeschädel gedauert?
  • Maximiliane: 16-17 Stunden
    • Ziegenschädel ging schneller

Genuin digitale Modelle

  • Martin: Werden auch genuin digitale Modelle in der Veterinärmedizin genutzt und liefert die tatsächliche Sezierung individuelle Lernerlebnisse?
  • Rebecca: Ja, beispielsweise Schnitttiefen etc. müssen erlebt werden, um die Anatomie in der Praxis kennenzulernen
    • Auch Unterschiede zwischen Spezies werden durch Sezierübungen besser vermittelt
    • 3D Modelle sind also kein Ersatz, sondern eine Ergänzung in der Lehre

Annotationen

  • Marleen Mohaupt: Studierende annotieren lassen?
    • Simulation der Objekthaptik, Studierende müssen fühlen können
    • Wir haben Verfahren, die Annotationen über Schablonen zu übertragen
  • Armin Stock: Individualität und Variabilität
    • auch künftig in 3D-Modellen nachzubilden? Vorbild Flugsimulator für Pilot:innenausbildung

Chat

  • 09:40:06 From Martin Stricker to Everyone:

Gemeinsames Protokoll: https://ishtar.iwus.org/p/3d

  • 09:44:31 From Maria Niklaus to Everyone:

08. Juli - 10:00 Uhr - AG3D meets DACH

  • 09:47:32 From Armin Stock to Everyone:

Vortragstitel für den 13.7.: „Versuche der 3D-Digitalisierung und des virtuellen Ausstellens der Sammlungen des Zentrums für Geschichte der Psychologie der Universität Würzburg“

  • 09:48:21 From Katja Sternitzke to Everyone:

Mo 4.7. 10 bis 12 Uhr Fr 8.7. 10 bis 12 Uhr Di 12.7. 13 bis 15 Uhr

  • 09:52:52 From Katja Sternitzke to Everyone:

https://codingdavinci.de/de/projekte

  • 09:58:44 From Martin Stricker to Everyone:

https://nfdi4culture.de/news-events/events/barcamp-3d-kulturerbe-2022.html

  • 10:01:16 From Katja Sternitzke to Everyone:

Ergebnisse eines der Stabi-Hackathons https://blog.sbb.berlin/hackathonsbb/#toggle-id-5-closed

  • 10:25:38 From Martin Stricker to Everyone:

1 Modell ist öffentlich: https://sketchfab.com/FUBerlinVeterinaryAnatomy

  • 10:35:34 From Katja Sternitzke to Everyone:

Die Modelle wären fantastisch für den Hackathon!

  • 10:39:06 From Marleen Mohaupt to Everyone:

Stichwort SoTL - Scholarship of teaching and learning

  • 10:57:17 From Martin Stricker to Everyone:

Marleen, das wäre ein Werkstattbericht 🙂