AG-Treffen 2021/08/11

Aus AG3D
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Begrüßung

  • Die heutige Sitzung nimmt die zuvor angestoßenen Punkte der AG3D auf
  • Diese "losen Enden" werden heute bearbeitet

Miroboard

Miroboard
  • angestoßene Punkte werden mittels eines Miroboards gesammelt und geclustert
  • Gemeinsame Bearbeitung: Alle können (und sollen auch) mit bearbeiten
  • Auf dem Board finden sich die Punkte, die durch die Wunschbox und die Jamboards angesprochen wurden

Aufteilung des Boards

  • Gelber Kasten links: Fragen vor / zu Beginn der Digitalisierung
  • Mitte: 3D Dreieck
  • Rechts: Wer kann was / Was wird gewünscht -> "Priority Matrizen"
  • Eintragungen bitte mit Namen

3D Dreieck

3D Dreieck
  • Beispiel: Plattformen & Formate (als Gedankenzettel)
  • Gedanken aus der AG3D werden in das Dreieck übertragen
  • -> Drei Ecken, die die Vorgehensweisen bei der 3D-Digitalisierung maßgeblich beeinflussen: Objekt, Technik, Nutzen
  • Die initiale Idee eines Entscheidungsbaumes führte zum 3D Dreieck, Entscheidungsbaum ist aktuell zu schwierig umzusetzen

Punkte des Dreiecks

  • Punkte überschneiden sich teils
  • Fragen betreffen meistens mehrere Punkte des Dreiecks und werden um die Ecken herum angeordnet
  • Punkte sollen von der AG3D Community stetig erweitert werden
  • Beispiele:
  • Nutzung: Charakteristika von 3D Plattformen können gern hinzugefügt werden
  • Technik:
    • Softwareliste für Animation gerne ergänzen
    • Charakteristika von Software gerne ergänzen, um vergleichen zu können

Benchmark-Projekt

  • Ziel: Vergleichbarkeit von:
  • Rechenzeiten
  • Dauer
  • Automatisierung
  • Prozessen & Ergebnissen
  • Hinweis von Maria: Rechenzentren an den Universitäten stellen oft Rechenkapazitäten zur Verfügung

Abstimmung des Alltagsobjektes

  • Abstimmung ergibt: Tasse
  • Überlegungen der Diskussion:
  • eventuell wäre ein Objekt von Vorteil, das viele Herausforderungen hat
  • ABER dies soll ein Standardvergleich und keine Problemdiskussion sein
  • Tasse funktioniert auch im CT, Kiwi wäre beispielsweise problematisch

Daten & Fragen

Diskussion

  • Welche Infos werden für einen sinnvollen Vergleich gebraucht?
  • Stephanie: Wie weit soll der Prozess gehen?
  • Maria: Was wäre ein guter Weg, der für alle umsetzbar ist?
  • Patrick: Qualitätsmerkmale festlegen
  • Maria: Welche Qualitätskriterien wären sinnvoll?
  • Stephanie: durchschnittlicher Prozess oder "alles was geht"?
  • Marleen: Ein Tag sollte nicht überschritten werden
  • Zoe: Materialmix wäre interessant, um zu sehen, welche Prozesse für welches Material gut funktionieren
  • Ilja: Jede:r sollte das Setup nehmen, das man sonst auch nimmt
  • Stephanie: Erstmal mit einem Objekt anfangen und schauen, wie es funktioniert
  • Maria: Setup (Foto), Software & Hardware sollten mit angegeben werden für die Vergleichbarkeit
  • Ilja: Objekt fotografieren (mti Maßstab und Farbkarte)
  • Zoe: Digitaler Tassenschrank

Nutzen

  • Perspektive: Anleitung zum Anfangen
  • Praktischer Nutzen der Expertise der AG
  • Falls vorhandene Anleitung zur 3D-Digitalisierung bekannt sind, gern ins Miroboard einfügen
  • Bei weiteren Ideen zu Anleitungen, auch gern einfach eintragen

Fragen vor der Digitalisierung

  • Motivation: Fragen in die Website mit einarbeiten, darauf eingehen
  • Alle, die gerade am Anfang stehen: gerne Fragen stellen, in das Board schreiben (egal, wie trivial sie scheinen)
  • Erfahrene: Zurückerinnern und die Liste auch weiter ergänzen
  • Literatur: Liste gern weiter ergänzen
  • Frage an alle: Wie könnte eine Veröffentlichung der Daten, die wir in der AG generieren aussehen?
  • Wie könnten wir vorhandene Anleitungen / Literatur anbieten?
  • Patrick: pro Veröffentlichung auf der Website: Frage erst abwarten bis die Form "aufgeräumt" ist?
  • Robert: Wie sähe eine "aufgeräumte" Version dann aus?
  • Zoe: NFDI - Fragen können offen gelassen werden und an die NFDI getragen werden
  • Maria: An Beginnende: Es gibt keine doofen Fragen, bitte gern alle Fragen eintragen!
  • Zoe: Vorschlag: Tandempartner:innen?
  • Maria: -> Überleitung zu rechter Seite des Boards
  • Stephanie: (links) Einzelpunkte sollten mehr ausformuliert werden, sollte weiterentwickelt werden
  • Martin: Mehrwert!
  • Stephanie: einzelne Punkte mit Beispielen zum Ausklappen
  • Konsens: Fragen mit Beispielen bestücken, um deutlich zu machen, was genau gemeint ist
  • Zoe: Beispiele: Eher Userstories?
  • Martin: "Wer" interessiert in diesem Fall nicht, Userstories sind zu groß gefasst, fokussiert auf den Anwendungsfall des Digitalisieren
  • Stephanie: Userstories sind cool, interessant (eher wie ein Blogeintrag) - zwei unterschiedliche Dinge

Beispiele darstellen

  • Beispiele, wie können die Fallbeispiele präsentiert werden?
  • Stephanie: eher auf den Nutzen / die Anwendungsfälle fokussiert
  • Patrick & Ilja: Mehrere Hierarchieebenen (Forschung, Vermittlung, Reproduktion -> von dort aus kleiner werden)

Ausblick

  • Robert: Das Miroboard kann immer bearbeitet werden, wir bearbeiten in den AG Treffen das Miroboard auch weiter. Wenn etwas fehlt, ihr Daten aus eurem Projekt hinzufügen wollt, tragt es gern ein.
  • Maria: Lest das Miroboard gern einmal in Ruhe durch, je mehr Informationen wir sammeln, desto mehr Grundlagen haben wir, um weiter zu kommen und auch die AG Arbeit über die Werkstattberichte hinaus zu führen

Aufgabe an alle

  • Auf der rechten Seite des Boards:
  • Post-it ausfüllen für die Punkte:
    • Wer kann was / Wer benötigt was?
    • Was sollte in der AG als nächstes besprochen werden?
    • Was ist gewünscht?
  • Für nächste Sitzung:-> gibt es Überschneidungen?

Schluss

Nächste Treffen:

  • 22.09. Werkstattberichte MakerSpaces Dresden & Gießen
  • -> Vielleicht besonders interessant für Beginnende
  • Claus: Dokument mit ersten 3D Digitalisierungsversuchen (Museum4.0), kann das aufs Wiki zum Download?
  • Maria: Ja, in nächster Zeit wird das auf das Wiki gestellt
  • Maria möchte selbst auch noch Erkenntnisse zu Mattierungssprays auflisten
  • Martin: Museum4.0 wäre auch für die AG3D grundsätzlich interessant, wärst du, Claus, offen für einen Werkstattbericht? Wäre eine Übersicht besser oder ein spezifisches Projekt?
  • Claus: Werkstattbericht aus dem Deutschen Museum könnte er sich vorstellen, bräuchte aber noch etwas Zeit